Hospizhilfe Bremen e.V.

Trauer-Kurs

12.07.2017  Keine Kommentare

für FreundInnen, KollegInnen, Nachbarn und andere LebensbegleiterInnen von trauernden Menschen

Wenn ein Mensch in unserem Umfeld stirbt, möchten wir den Überlebenden helfen, möchten trösten, zur Seite stehen, stützen. Nur: wie machen wir es richtig? Ohne dem Anderen weh zu tun und ohne uns selber aufzugeben? Wer trauernden Menschen helfen möchte, kommt manchmal selber an Grenzen, die er vorher nicht bedenken konnte.

In diesem Kurs lernen wir die unterschiedlichen Bedürfnisse trauernder Menschen verstehen und wie wir einfühlsam und hilfreich darauf eingehen können.

Wir lernen aber auch unsere eigenen Grenzen liebevoll annehmen und in aufrichtiger Beziehung zum trauernden Menschen zu setzen, so dass für beide Seiten ein guter Weg gefunden werden kann.

Kurs über 3 Termine – jeweils 18.30 bis 20.00 Uhr

Mittwochs, 01.11., 15.11. und 29.11.2017

Seminarleitung:

Regina Heygster, Dozentin und Supervisorin für den sozialen Bereich

Ort:

Hospizhilfe Bremen e.V.

Außer der Schleifmühle 35/37

28203 Bremen

Kosten: 45,00 €

Überweisung an:
Hospizhilfe Bremen e.V.

IBAN DE91 2905 0101 0012 2648 26

Sparkasse Bremen

Stichwort „Trauer-Kurs 2017“

Anmeldung:

Hospizhilfe Bremen e.V. * Telefon 0421/ 32 40 72 * info@hospiz-bremen.de

Großer Hospizkurs 2018/II

04.07.2017  Keine Kommentare

07. September 2018 bis 20. Januar 2019

Ein anderer Umgang mit Sterben und Tod – Möglichkeiten einer würdigen Lebensbegleitung sterbenskranker Menschen. Der große Hopsizkurs vermittelt die Fähigkeiten alten, kranken, sterbenden oder trauernden Menschen mitfühlend zu begegnen und sie einfühlsam zu begleiten.

Unsere Teilnehmer setzen sich zusammen aus:

  • Menschen, die sich für die aktive, ehrenamtliche Mitarbeit in der Hospizhilfe Bremen e.V. qualifizieren wollen
  • Menschen, die für andere da sein möchten
  • Menschen, die am Thema „Sterben und Tod“ interessiert sind
  • Pflegekräfte

Der Kurs umfasst 3 Wochenenden und 15 Abende. Er beinhaltet 80 Stunden. Über die Teilnahme wird am Ende des Kurses ein Zertifikat erstellt, aus dem die Themen und die Dauer des Kurses ersichtlich sind.

Weiterlesen …

Großer Hospizkurs 2018/I

04.07.2017  Keine Kommentare

16. Februar 2018 bis 24. Juni 2018

Ein anderer Umgang mit Sterben und Tod – Möglichkeiten einer würdigen Lebensbegleitung sterbenskranker Menschen. Der große Hopsizkurs vermittelt die Fähigkeiten alten, kranken, sterbenden oder trauernden Menschen mitfühlend zu begegnen und sie einfühlsam zu begleiten.

Unsere Teilnehmer setzen sich zusammen aus:

  • Menschen, die sich für die aktive, ehrenamtliche Mitarbeit in der Hospizhilfe Bremen e.V. qualifizieren wollen
  • Menschen, die für andere da sein möchten
  • Menschen, die am Thema „Sterben und Tod“ interessiert sind
  • Pflegekräfte

Der Kurs umfasst 3 Wochenenden und 15 Abende. Er beinhaltet 80 Stunden. Über die Teilnahme wird am Ende des Kurses ein Zertifikat erstellt, aus dem die Themen und die Dauer des Kurses ersichtlich sind.

Weiterlesen …

Vortrag zu Kraftquellen für Sterbebegleiter

11.04.2017  Keine Kommentare

Hallo, liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins,

im Mai gibt es zwei Vorträge von Domo Geshe Rinpoche in Bremen. Einer davon bezieht sich explizit auf Kraftquellen für Sterbebegleiter. Aber auch der am folgenden Tag stattfindende Vortrag wird zweifellos interessant werden.

Aus diesem Grund möchten wir hier gerne auf diese Veranstaltungen aufmerksam machen. Ihr findet die genauen Termine sowie kurze Infos zu den beiden Vorträgen in folgendem Flyer:

Vorträge Domo Geshe Rinpche

 

 

Die neue Hospizhilfe stellt sich vor

22.03.2017  Keine Kommentare

Liebvolle Sterbebegleitung und die Angehörigen sind mit im Blick

Seit kurzem hat die Hospizhilfe Bremen einen neuen Vorstand: Als erster Vorsitzender wurde Wolfgang Reiter wiedergewählt, der gleichzeitig auch Koordinator für die ehrenamtlichen Einsätze des Vereins ist. Zweiter Vorsitzender ist Gunnar Zropf. Zudem gehören dem Vorstand als Rechnungsführer Silvio Doberstein und als Beisitzer*in Regina Heygster, Sabine Stubbe, Heinrich Schmidt-Uenzen und Wolfgang Beyer an. Der neue Vorstand setzt sich weiterhin für liebevolle, menschenwürdige Lebens- und Sterbebegleitung für Menschen in ihrer letzten Lebensphase und deren Angehörigen ein.

Im letzten Jahr schlossen die Hospizhilfe Bremen e.V. und die AWO Bremen eine Kooperationsvereinbarung, um die Selbstbestimmung sterbender Menschen in den psychosozialen Einrichtungen der AWO Bremen zu stärken und ihr Lebensende ihren Wünschen entsprechend zu gestalten. Durch diese Vernetzung sorgt die Hospizhilfe Bremen e.V. dafür, dass es Menschen mit geistiger Behinderung sowie Menschen mit psychischen Krankheiten bzw. Suchterkrankungen erleichtert wird, ehrenamtliche hospizliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Mit diesem inklusiven Ansatz leisten die AWO Bremen und die Hospizhilfe Bremen e.V. einen gemeinsamen Beitrag für den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Projektleiter Gunnar Zropf: „In einer Zeit in der der Populismus und die gesellschaftliche Ausgrenzung an Zulauf gewinnt, ist es der Hospizhilfe Bremen ein besonderes Anliegen, zu zeigen, dass wir ein Verein sind, der für Vielfalt und Toleranz steht. Unser Dienst steht allen Menschen in unserer Gesellschaft offen, egal welcher Religion, Hautfarbe oder welchen gesellschaftlichen Standes.“

Bei Fragen zu Sterbebegleitungen, Patientenverfügungen, Trauergesprächen oder sonstigen Fragen zum Thema Tod und Sterben können Sie sich gerne an uns wenden.

Gelungener Benefizabend

22.03.2017  Keine Kommentare

Das war er also; der vierte Benefizabend zugunsten der Hospizhilfe Bremen e.V.

Wir möchten an dieser Stelle allen Mitwirkenden sowie ganz besonders der Bremer Shakespeare Company danken, die uns zum wiederholten Male kostenlos die Räumlichkeiten für diesen Abend zu Verfügung gestellt haben. Zu den Mitwirkenden dieses Abends gehörten:

Die Wilde Bühne Bremen

Lauter Blech

Claudia Spörri & Lydia Cortis

Dieter Weische & Günter Saure

Annika Blanke

Ulrike Knospe

Willy Schwarz

Romy Camerun

Als Moderatoren haben nicht zum ersten mal Pago Balke und Petra-Janina Schultz durch den Abend geführt- ganz herzlichen Dank auch an diese Zwei.

Und natürlich möchten wir allen Besuchern dieses Abends dafür danken, dass Sie mit ihrem Eintrittsgeld die Arbeit unseres Vereins unterstützt haben!

Großer Hospizkurs 2017

04.03.2017  Keine Kommentare

01. September 2017 bis 21. Januar 2018

Ein anderer Umgang mit Sterben und Tod – Möglichkeiten einer würdigen Lebensbegleitung sterbenskranker Menschen. Der große Hopsizkurs vermittelt die Fähigkeiten alten, kranken, sterbenden oder trauernden Menschen mitfühlend zu begegnen und sie einfühlsam zu begleiten.

Unsere Teilnehmer setzen sich zusammen aus:

  • Menschen, die sich für die aktive, ehrenamtliche Mitarbeit in der Hospizhilfe Bremen e.V. qualifizieren wollen
  • Menschen, die für andere da sein möchten
  • Menschen, die am Thema „Sterben und Tod“ interessiert sind
  • Pflegekräfte

Der Kurs umfasst 3 Wochenenden und 15 Abende. Er beinhaltet 80 Stunden. Über die Teilnahme wird am Ende des Kurses ein Zertifikat erstellt, aus dem die Themen und die Dauer des Kurses ersichtlich sind.

Weiterlesen …

Viertes Hospiz-Benefiz zugunsten der Hospizhilfe Bremen e.V.

21.01.2017  Keine Kommentare

Zum vierten Mal werden am 26.02.2017 um 18:oo Uhr Bremer Künstler in den Räumen der Shakespeare Company am Leibnizplatz in Bremen zugunsten der Hospizhilfe Bremen auftreten.

Alle diese Künstler haben sich bereit erklärt, sich pro bono an diesem Abend für die Hospizhilfe Bremen e.V. zu engagieren. Und auch die Shakespeare Company verzichtet im Rahmen dieser Benefizveranstaltung auf die Raummiete.

Für dieses Engagement – auch der Ehrenamtlichen die im Hintergrund für die Realisierung dieses Abends gearbeitet haben – möchten wir uns im Namen der Hospizhilfe Bremen e.V. schon jetzt ganz herzlich bedanken.

Selbstverständlich hoffen wir auf viele Besucher an diesem Abend, die zweifellos ein buntes, spannendes und unterhaltsames Programm geboten bekommen werden.

 

 

Großer Hospizkurs

15.06.2016  Keine Kommentare

16. September 2016 bis 05. Februar 2017

Ein anderer Umgang mit Sterben und Tod – Möglichkeiten einer würdigen Lebensbegleitung sterbenskranker MenschenDer große Hopsizkurs vermittelt die Fähigkeiten alten, kranken, sterbenden oder trauernden Menschen mitfühlend zu begegnen und sie einfühlsam zu begleiten.

Unsere Teilnehmer setzen sich zusammen aus:

  • Menschen, die sich für die aktive, ehrenamtliche Mitarbeit in der Hospizhilfe Bremen e.V. qualifizieren wollen
  • Menschen, die für andere da sein möchten
  • Menschen, die am Thema „Sterben und Tod“ interessiert sind
  • Pflegekräfte

Der Kurs umfasst 3 Wochenenden und 15 Abende. Er beinhaltet 80 Stunden. Über die Teilnahme wird am Ende des Kurses ein Zertifikat erstellt, aus dem die Themen und die Dauer des Kurses ersichtlich sind.

Weiterlesen …

Sterben und Trauer aus der Tabuzone holen

17.02.2016  Kommentare geschlossen

Die Hospizhilfe Bremen e.V. kooperiert seit Kurzem mit Psychosozialen Einrichtungen der AWO Bremen

--Projekt Sterbe-und Trauerkultur

Von links: Martin Beschorner, Gunnar Zropf, Regina Heygster, Wolfgang Reiter,
Beate Schwarz, Sabine Eichner, Jutta Müller, Joachim Heimler

Kürzlich schlossen die AWO Bremen und die Hospizhilfe Bremen eine Kooperationsvereinbarung zur hospizlichen Zusammenarbeit.

Mehr lesen…

web development