Würde und Achtsamkeit

Kleiner Kurs über Würde und Achtsamkeit
für BegleiterInnen von sterbenden und trauernden Menschen

Wie nehme ich die Würde des Menschen am Lebensende immer wieder bewusst wahr und übe stets neu die Achtsamkeit in der Begleitung ein?
Im ehrenamtlichen Umgang mit Menschen am Lebensende oder mit Trauernden stellt die eigene Haltung eine wesentliche Komponente der Begleitung dar. Es ist unstrittig, dass diese Haltung wertschätzend sein muss, um in Achtsamkeit und mit immer neuem Mitgefühl den Menschen am Lebensende zu begegnen.
In dieser Fortbildung werden wir die verschiedenen Formen wertschätzenden, achtsamen Umgangs in schwierigen Situationen am Lebensende auf neue Weise einüben. Wir widmen uns u.a. verschiedenen Fallbeispielen aus der Praxis und lernen, unsere liebevolle Achtsamkeit in der Begleitung wach zu halten.

Kurs über 3 Mittwoch-Termine – jeweils 17:30 bis 19:00 Uhr

14.09./ 21.09./ 28.09.2022

Seminarleitung:
Regina Heygster
Dozentin und Supervisorin für den sozialen Bereich
2. Vorsitzende Hospizhilfe Bremen e.V.

Ort:
Hospizhilfe Bremen e.V.
Außer der Schleifmühle 35/37
28203 Bremen

Kosten:
Für Vereinsmitglieder kostenfrei – für interessierte Gäste: 50,00 €

Überweisung an:
Hospizhilfe Bremen e.V.

IBAN DE91 2905 0101 0012 2648 26
Sparkasse Bremen

Stichwort „Würde

Anmeldung:
Hospizhilfe Bremen e.V.
Telefon 0421/ 32 40 72
info@hospiz-bremen.de