Autor: Hospizhilfe Bremen e.V.

Gelungener Benefizabend

Das war er also; der vierte Benefizabend zugunsten der Hospizhilfe Bremen e.V.

Wir möchten an dieser Stelle allen Mitwirkenden sowie ganz besonders der Bremer Shakespeare Company danken, die uns zum wiederholten Male kostenlos die Räumlichkeiten für diesen Abend zu Verfügung gestellt haben. Zu den Mitwirkenden dieses Abends gehörten:

Die Wilde Bühne Bremen

Lauter Blech

Claudia Spörri & Lynda Cortis

Dieter Weische & Günter Saure

Annika Blanke

Ulrike Knospe

Willy Schwarz

Romy Camerun

Als Moderatoren haben nicht zum ersten mal Pago Balke und Petra-Janina Schultz durch den Abend geführt- ganz herzlichen Dank auch an diese Zwei.

Und natürlich möchten wir allen Besuchern dieses Abends dafür danken, dass Sie mit ihrem Eintrittsgeld die Arbeit unseres Vereins unterstützt haben!

Großer Hospizkurs 2017

01. September 2017 bis 21. Januar 2018

Ein anderer Umgang mit Sterben und Tod – Möglichkeiten einer würdigen Lebensbegleitung sterbenskranker Menschen. Der große Hopsizkurs vermittelt die Fähigkeiten alten, kranken, sterbenden oder trauernden Menschen mitfühlend zu begegnen und sie einfühlsam zu begleiten.

Unsere Teilnehmer setzen sich zusammen aus:

  • Menschen, die sich für die aktive, ehrenamtliche Mitarbeit in der Hospizhilfe Bremen e.V. qualifizieren wollen
  • Menschen, die für andere da sein möchten
  • Menschen, die am Thema „Sterben und Tod“ interessiert sind
  • Pflegekräfte

Der Kurs umfasst 3 Wochenenden und 15 Abende. Er beinhaltet 80 Stunden. Über die Teilnahme wird am Ende des Kurses ein Zertifikat erstellt, aus dem die Themen und die Dauer des Kurses ersichtlich sind.

Weiterlesen

Viertes Hospiz-Benefiz zugunsten der Hospizhilfe Bremen e.V.

Zum vierten Mal werden am 26.02.2017 um 18:oo Uhr Bremer Künstler in den Räumen der Shakespeare Company am Leibnizplatz in Bremen zugunsten der Hospizhilfe Bremen auftreten.

Alle diese Künstler haben sich bereit erklärt, sich pro bono an diesem Abend für die Hospizhilfe Bremen e.V. zu engagieren. Und auch die Shakespeare Company verzichtet im Rahmen dieser Benefizveranstaltung auf die Raummiete.

Für dieses Engagement – auch der Ehrenamtlichen die im Hintergrund für die Realisierung dieses Abends gearbeitet haben – möchten wir uns im Namen der Hospizhilfe Bremen e.V. schon jetzt ganz herzlich bedanken.

Selbstverständlich hoffen wir auf viele Besucher an diesem Abend, die zweifellos ein buntes, spannendes und unterhaltsames Programm geboten bekommen werden.

 

 

Großer Hospizkurs

16. September 2016 bis 05. Februar 2017

Ein anderer Umgang mit Sterben und Tod – Möglichkeiten einer würdigen Lebensbegleitung sterbenskranker MenschenDer große Hopsizkurs vermittelt die Fähigkeiten alten, kranken, sterbenden oder trauernden Menschen mitfühlend zu begegnen und sie einfühlsam zu begleiten.

Unsere Teilnehmer setzen sich zusammen aus:

  • Menschen, die sich für die aktive, ehrenamtliche Mitarbeit in der Hospizhilfe Bremen e.V. qualifizieren wollen
  • Menschen, die für andere da sein möchten
  • Menschen, die am Thema „Sterben und Tod“ interessiert sind
  • Pflegekräfte

Der Kurs umfasst 3 Wochenenden und 15 Abende. Er beinhaltet 80 Stunden. Über die Teilnahme wird am Ende des Kurses ein Zertifikat erstellt, aus dem die Themen und die Dauer des Kurses ersichtlich sind.

Weiterlesen

Sterben und Trauer aus der Tabuzone holen

Die Hospizhilfe Bremen e.V. kooperiert seit Kurzem mit Psychosozialen Einrichtungen der AWO Bremen

--Projekt Sterbe-und Trauerkultur

Von links: Martin Beschorner, Gunnar Zropf, Regina Heygster, Wolfgang Reiter,
Beate Schwarz, Sabine Eichner, Jutta Müller, Joachim Heimler

Kürzlich schlossen die AWO Bremen und die Hospizhilfe Bremen eine Kooperationsvereinbarung zur hospizlichen Zusammenarbeit.

Mehr lesen…

Großer Hospizkurs 2016/I

12. Februar 2016 bis 19. Juni 2016

Ein anderer Umgang mit Sterben und Tod – Möglichkeiten einer würdigen Lebensbegleitung sterbenskranker MenschenDer große Hopsizkurs vermittelt die Fähigkeiten alten, kranken, sterbenden oder trauernden Menschen mitfühlend zu begegnen und sie einfühlsam zu begleiten.

Unsere Teilnehmer setzen sich zusammen aus:

  • Menschen, die sich für die aktive, ehrenamtliche Mitarbeit in der Hospizhilfe Bremen e.V. qualifizieren wollen
  • Menschen, die für andere da sein möchten
  • Menschen, die am Thema „Sterben und Tod“ interessiert sind
  • Pflegekräfte

Der Kurs umfasst 3 Wochenenden und 15 Abende. Er beinhaltet 80 Stunden. Über die Teilnahme wird am Ende des Kurses ein Zertifikat erstellt, aus dem die Themen und die Dauer des Kurses ersichtlich sind.

Weiterlesen

Am 16.03.2014, 18:00 Uhr  fand zum dritten Mal das Hospiz-Benefiz statt

Plakat Hospiz-Benefiz 2014 A3 kleinBremer Künstlerinnen und Künstlern
traten zugunsten der HospizHilfe Bremen e.V.
im Theater am Leibnizplatz auf.

An diesem Abend entführten uns Pago Balke und Petra-Janina Schultz auf einen Streifzug durch Musik, Theater und Literatur. Mit dem Blaumeier-Atelier, dem Theater Bremen, Willy Schwarz, der Schwankhalle, Christian Bergmann& Dieter Weische, sowie Tante Luise& Herr Kurt und nicht zuletzt becapella.

Alles in Allem war es ein gelungener Abend mit einem abwechslungsreichen  Unterhaltungsprogramm!

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Zweites Hospiz-Benefiz am 20.03.2012


Auch dieses Jahr zum Frühlingsanfang entführte uns Pago Balke als Moderator auf einen genüsslichen Streifzug durch Musik, Theater und Literatur, gestaltet von Bremer Künstlerinnen und Künstlern.
Mit dem Blaumeier-Atelier und den Chorifeen, mit der Wilden Bühne Bremen und dem Chor Plan b feat. Christian Bergmann. Ebenfalls dabei waren die MusenTriDusen, das Duo Miss Groovanova und Ulrich Beckerhoff mit Franziska Mencz. Und nicht zuletzt gab es eine Lesung aus ´Der Kleine Prinz` von Saint-Exupéry. Das Ganze fand im Kulturzentrum Schlachthof statt.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen die mitgemacht haben.

Bilder vom Konzert können Sie sich hier ansehen.

Sterbehilfe – Mord oder Erlösung ?

Center.TV hat am 13.10.2010 die 1.Vorsitzende der Hospizhilfe, Regina Heygster, zum Stadtgespräch mit diesem Thema eingeladen.
Weitere Gäste waren: Hubertus Ravert (Chefarzt für Intensivmedizin am Klinikum Bremen-Ost), Peter Puppe (Buchautor “Ich sterbe mich”) und Bernhard Memering (katholischer Seelsorger). Die Moderation hatte Anneke ter Veen.

Sehen Sie hier einen Ausschnitt aus der Sendung (Copyright: center.tv – Heimatfernsehen für Bremen und Bremerhaven GmbH im Kabel auf S 21)

[flashvideo file=wp-content/uploads/2009/08/VTS_01_2.flv /]